Startseite|Weisheitszahnentfernung
Weisheitszahnentfernung 2017-07-06T14:51:01+00:00

Weisheitszahnentfernung

Beitrag von Dr. Maryam Ramsaier

Weshalb ist es manchmal notwendig Weisheitszähne zu entfernen?

Weisheitszahnentfernungen werden wegen Platzmangel im Kiefer oder aufgrund von krankhaften Veränderungen des Zahnes, Zahnfleisches oder Kieferknochens notwendig.
Sehr häufig handelt es sich hierbei um Entzündungen und meist schmerzhafte Beschwerden am Zahnfleisch während eines erschwerten Zahndurchbruchs (durch Platzmangel), kariöse Zerstörung, Resorptionen (Abbau der Zahnwurzeln) an den Nachbarzähnen und Entwicklung von Zysten.
Diese Zustände können zunächst unbemerkt, auch ohne Beschwerden entstehen, so dass gelegentlich die Diagnose des nicht erhaltungswürdigen Weisheitszahnes nach einem Zufallsbefund gestellt wird.
Häufig werden Weisheitszähne aus prophylaktischen Gründen entfernt, ohne dass zu diesem Zeitpunkt Beschwerden vorliegen. Dies geschieht, damit wahrscheinliche durch Weisheitszähne verursachte Probleme zu einem späteren Zeitpunkt verhindert werden.
Im Alter zwischen 15 und 19 Jahren ist der Eingriff besonders sinnvoll, da das Wurzelwachstum der Weisheitszähne noch nicht vollständig abgeschlossen ist und der chirurgische Eingriff minimal. Die Komplikationsrate ist zu diesem Zeitpunkt geringer als zu einem späteren Zeitpunkt.

Wie erfolgt eine Weisheitszahnentfernung?

Entsprechend unserer Praxisphilosophie ist es uns wichtig, die Behandlung für Sie sehr schonend und auf jeden Fall schmerzfrei durchzuführen. Unser oberstes Gebot sind Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden. Wir wissen, dass man vor einer Weisheitszahnentfernung etwas aufgeregt ist und sorgen dafür, dass Sie sich trotz bevorstehender Behandlung entspannen können.
Dr. Maryam Ramsaier, Fachzahnärztin für Oralchirurgie ist auf diese Behandlung spezialisiert. Sie wird Ihnen im Vorfeld alle Fragen beantworten und Sie sicher und fürsorglich behandeln.

Je nachdem wie die Weisheitszähne liegen und wie viele entfernt werden müssen, kann eine Behandlung unter Lokalanästhesie, Sedierung oder Vollnarkose erfolgen. Prinzipiell können zwei oder alle vier Weisheitszähne in einer Sitzung entfernt werden. Nachdem der oder die Weisheitszähne entfernt wurde(n), werden zur Unterstützung der Wundheilung kleine Nähte gesetzt, die nach einer Woche entfernt werden. Manchmal ist es zur Unterstützung der Heilung sinnvoll, eine medikamentöse Begleittherapie durchzuführen. Für die Dauer der Wundheilung bekommen Sie eine Krankmeldung.
Gerne beraten wir Sie individuell und finden gemeinsam einen geeigneten Weg zur Entfernung der Weisheitszähne, wenn dies in Ihrem Fall notwendig ist.