Startseite|Fluoridierung bei Kleinkindern
Fluoridierung bei Kleinkindern 2017-07-06T14:56:36+00:00

Fluorgabe bei Kleinkindern

Ein Beitrag von Dr. Inés Heinrich und Charlotte Raabe.

In der Praxis werden wir oft von Eltern auf Fluoridierungsmaßnahmen bei Kleinkindern angesprochen.

Darum haben wir für Sie einen Wegweiser nach den aktuellen Empfehlungen der DGKiz (Dt. Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde) ab dem 1. Zahn zusammengestellt:

Wegweiser Fluoridierung bei Kleinkindern

  • Ab der Geburt empfehlen wir die Einnahme von Vitamin D (Vigantoletten/Vigantol-Öl etc.). Dies ist aus zahnärztlicher Sicht ausreichend.

  • Ab dem 1. Zahn reinigen Sie bei Ihrem Kind zusätzlich 1x täglich mit einer linsengroßen Menge fluoridhaltiger Kinderzahncreme, die Sie vor der Reinigung – Tipp: gut in die Borsten der Kinderzahnbürste eindrücken.

  • Ab dem 2. Geburtstag reinigen Sie 2x täglich mit einer gut in die Borsten eingedrückten erbsengroßen Menge fluoridhaltiger Kinderzahncreme.

    Bei Gabe von Fluoridtabletten beachten Sie, dass ab dem 1. Zahn fluoridfreie Zahncreme verwendet wird.

Stand: April 2013,  Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund und Kieferheilkunde nach Auftrag durch das ZZQ,
Update der Leitlinie AWMF Register-Nr. 083-00, Mitwirkung: Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin e.V., die Deutsche Akademie für in der- und Jugendmedizin und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung

Die wissenschaftlich abgesicherte Patienteninformation der Bundeszahnärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkundeheruntergeladen kann hier heruntergeladen werden: Ratgeber Fluoridierung für Eltern

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem oder anderen Themen rund um die Zahnpflege bei Ihrem Kind? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin.